Jagdgebrauchshundeverein Würzburg u.U.e.V.

Diese Webseite verwendet Cookies! Cookies werden zur Verbesserung der Benutzerführung verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen.

Ok

Jagdgebrauchshundeverein Würzburg zog Bilanz

Der Jagdgebrauchshundeverein Würzburg hatte kürzlich zur Jahreshauptver-sammlung ins Vereinslokal im Jagdhundehof Würzburg-Heidingsfeld eingeladen. Nach der musikalischen Einstimung durch eine kopfstarke Jagdhornbläsergruppe begrüßte der 1. Vors. Wolfgang Bau die zahlreich erschienen Mitglieder. Er freute sich, dass der Saal bis auf den letzten Platz gefüllt war und auch die 1. Vors. des DK-Vereins Mainfranken, Ingeborg Völker-Engler erschienen war. Sein besonderer Willkommensgruß galt auch den Ehrenmitgliedern des Vereins dem Ehepaar Elfriede und Dieter Seufert aus Reichenberg, sowie Karlheinz Bohn aus Würzburg. Nach den üblichen Regularien gab es zahlreiche Ehrungen für 25-, 40-, 50- und 60-jährige Mitgliedschaft im Verein. Ausgezeichnet wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft: Eugen Bieber, Kürnach; Edgar Drescher, Kleinwallstadt; Wolfgang Freund, Königheim; Hermann Häusler, Eussenheim; Rudolf Hemm, Gaukönigshofen; Udo Lang, Eschau; Anton Ott, Lauda-Königshofen; Rainer Weißenberger, Arnstein. Für 40 Jahre Mitgliedschaft: Günter Fischer, Michelau; Willi Floth, Bad Neustadt; Josef Walch, Giebelstadt-Sulzdorf. Für 50 Jahr Mitgliedschaft: Rudolf Hannwacker, Schweinfurt; Hans Mauckner, Reichenberg; Dieter Seufert, Reichenberg; Erwin Weißenberger, Werneck. Für 60 Jahre Mitgliedschaft: Albin Emmerling, Rimpar. In seinem Jahresüberblick stellte Bau fest, dass im vergangenen Jahr insgesamt 30 Jagdhunde auf den verschiedensten Anlage- und Leistungsprüfungen ihr Können unter Beweis gestellt hatten. Dies war zahlenmäßig ein deutlicher Rückgang gegen-über den Vorjahren, obwohl der Verein seine Aktivitäten erweiterte. Der 1. Vor-sitzende wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass der JGV Würzburg ausser den Vorbereitungslehrgängen für VJP, HZP und VGP nunmehr auch Welpenspiel-tage für Jagdhunde aller Rassen durchführt. Hier soll schon im Welpenalter durch speziell ausgebildete Hundetrainer die positive Entwicklung des Welpen gesichert und das Verständnis zwischen Mensch und Hund gefördert werden. Die erste Veranstaltung dieser Art findet am 14. April 2012 um 15.00 Uhr im Jagdhundehof Würzburg-Heidingsfeld statt. Anmeldung sind 1 Woche vorher bei Hildegard Kredel unter Tel. 0931/60227 oder e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erforderlich. Ebenso für die Teilnahme an den Vorbereitungslehrgängen. Nach dem Bericht des 1. Vorsitzenden folgten die Berichte des Schatzmeisters, der Kassenprüfer und die problemlose Entlastung der Vorstandschaft. Es folgten gering-fügige, aber gesetzlich notwendige Satzungsänderungen. Anschließend informierte Bau die Mitglieder, dass vom Verein am 07. Juli 2012 ein Anschussseminar mit dem deutschlandweit bekannten Nachsuchenführer Ullrich Umbach in Kist für interessierte Jäger und Hundeführer durchgeführt werde. Anmeldungen hierzu seien bei Frau Kredel erforderlich. Mit einem Ausblick auf die Generalversammlung des bundesweit agierenden Dachverbandes des Jagdgebrauchshundeverbandes am 18. März 2012 endete die harmonisch verlaufene Versammlung.


Wolfgang Bau 1. Vorsitzender